FANDOM


Grauen (最悪, Saiaku) ist das dritte Kapitel von dem Manga Tokyo Ghoul.

Charaktere Bearbeiten

Zusammenfassung Bearbeiten

Toka Kirishima bemerkt, dass nur eines von Ken Kanekis Augen rot ist, anschließend befragt sie ihn über seine Verweigerung die abgetrennte Hand zu essen. Sie realisiert, dass Kaneki nicht gefressen wurde und dass er mit Liz Kamishiro assoziiert sein muss. Kaneki kommt zu Sinnen als er den Klingelton seines Handys hört und kehrt nach Hause zurück, um schlafen zu gehen. Hide spricht ihm eine Nachricht, in welcher er fragt, ob mit Ken alles in Ordnung ist, sowie ob er seine Mitschriften brauche. Ebenfalls erwähnt er die Autogrammstunde von Sen Takatsuki bei der Buchhandlung.

Kaneki besucht die Buchhandlung nur um zu sehen, dass die Veranstaltung schon vorbei ist und beschließt anschließend, nach Hause zurückzukehren. Kanekis Hunger schlägt wieder in Form von Sehnsucht nach menschlichem Fleisch zu. Im inneren Monolog denkt er über die Leute nach, die an ihm vorbeilaufen und wie sehr er nach ihrem Fleisch verlangt. Er stürzt in eine öffentliche Toilette, wo er kritisch seine Augen untersucht. Er schlägt wütend auf den Spiegel ein, zerbricht ihn und schneidet seine Hand.

Zurück zuhause bezieht Kaneki „Das Ei der schwarzen Ziege“ zu seiner gegenwärtigen Situation. Das Buch handelt um einen mysteriösen Serienmörder und ihr einziger Sohn ist der Protagonist. Er folgert, dass ihm Liz‘ Organe transplantiert wurden und beschließt, sie herauszureißen. Trotz seiner besten Bemühungen verbiegt sich das Küchenmesser. Kanekis Hunger nimmt sein Tribut und er denkt nach, Menschenfleisch zu essen. Er besucht das Antik, um Toka um Hilfe zu bitten, während er meint, dass sein Leben „schrecklich“ gewesen sei.

Toka lehnt ab, verspottet ihn und informiert ihn, dass er jetzt „halb-Mensch halb-Ghul“ ist und fordert ihn dann, ihr zu sagen, wie das menschliche Essen schmeckt.

folgt...

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.