FANDOM


Ein Ghul-Ermittler (捜査官, gūru sōsakan) ist ein speziell ausgebildeter Angestellter des CCGs. Die meisten Ghul-Ermittler sind im CCG-Hauptquartier im 1. Bezirk stationiert, aber gelegentlich wird ihnen die Befugnis erteilt, um in anderen Bezirken Tokyos zu ermitteln. Ihre Aufgabe ist die Untersuchung, Beseitigung und Auslöschung von Ghulen, um die Bewohner Japans vor möglichem Schaden zu schützen. Während ihrer Ermittlungen untersuchen sie Tatorte nach Spuren von Tätern, legen ihre Identität offen, fangen oder neutralisieren sie.

Von Ghulen werden sie als Tauben (白鳩, hato) bezeichnet.

Rang Bearbeiten

Das CCG folgte einem strikten Ranggefüge, ähnlich dem des Militärs oder anderer Strafverfolgungsbehörden. Der Rang eines Ghul-Ermittlers ist ausschlaggebend für seine Fähigkeiten als Ermittler und seine Autorität innerhalb des CCG. Unter anderem legt der Rang fest, welcher Grad an Verantwortung übernommen werden kann, der Zugang zu risikoreichen Einsätze mit hochgestuften Ghulen wird erteilt, der Gehaltsrahmen festgelegt und andere, zahlreiche Aspekte dieses Berufsweges stehen damit im zusammenhängen. Die Ränge sind in zwei Kategorien unterteilt, abhängig davon, ob ein Ermittler eine leitenden oder auszubildenden Stellung hat. Leitende Ermittler können bei Bedarf zusammenarbeiten, allerdings können zwei auszubildende Ermittler keine Partner darstellen, sondern benötigen jeweils einen leitenden Ermittler an ihrer Seite.

In einem Trupp übernimmt das Mitglied mit dem höchsten Rang die Position des Truppenführers, während derjenige mit dem zweithöchsten Rang sein Stellvertreter wird.

Leitende Ermittler Bearbeiten

  • Erster Fahnder (特等捜査官, tokutō sōsakan): Der höchste Rang wird nur von einer verschwindend geringen Prozentzahl an Ermittlern erreicht. Diese Ermittler wenden als die stärksten angesehen, sie leiten die meisten Einsätze und überwachen das Geschehen in dem ihnen zugeteilten

Bezirk.

  • Zweiter Fahnder (准特等捜査官, jun tokutō sōsakan): Der zweithöchste Rang wird nur von wenigen Ermittlern erreicht. Sie verfügen somit über die Befugnis Einsätze zu leiten oder einzelne Bezirke zu überwachen, falls dies notwendig sein sollte.
  • Dritter Fahnder (上等捜査官, jōtō sōsakan): Der niedrigste Rang, den ein Ermittler erreichen kann, um als leitender Fahnder zu gelten. Die meisten Ermittler erreichen diesen Rang  mit einem hohen Alter, weshalb ihre Aufgaben meistens das Ausbilden jüngerer Ermittler beinhaltet. Es ist üblich bereits mit diesem Rang in Rente zu gehen. Nur die wenigsten Ermittler erreichen diesen Rang bevor sie 30 Jahre alt werden und diejenigen, die es tun, gelten als außergewöhnliche Ermittler, von denen jedoch nur die allerwenigsten weiter aufsteigen.

Auszubildende Ermittler Bearbeiten

  • Erster Ermittler (一等捜査官, ittō sōsakan): Der höchste Rang, den ein auszubildender Ermittler erreichen kann, indem er ausreichend Erfahrung gesammelt hat. Dies stellt allerdings noch nicht die Spitze seiner Karriere dar. Durchschnittlich sind diese Ermittler 27 Jahre alt.
  • Zweiter Ermittler (二等捜査官, nitō sōsakan): Mit diesem Rang beginnen die meisten Ghul-Ermittler ihre Karriere, nachdem sie ihre zweijährige, akademische Ausbildung abschließen.
  • Dritter Ermittler (三等捜査官, santō sōsakan): CCG-Ermittler beginnen ihre Karriere mit diesem Rang, da ihre Ausbildung am Zentrum zur Ghul-Bekämpfung stattfindet und im Gegensatz zur Akademie nur ein Jahr dauert, ihnen allerdings die Berechtigung verweigert Quinken bei sich zu tragen. Ghul-Ermittler, die mit diesem Rank beginnen, bezeichnet man als „besondere Fälle“, da sie aus diversen Gründen keine akademische Ausbildung absolvieren mussten.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.